Badmöbel

Badezimmer – nicht nur Funktionsraum

Das Bad wird immer mehr zu einem Erholungsort für Körper und Seele. Beim Eigenheimbau wird dem Badezimmer inzwischen eine große Bedeutung zugesprochen. Ein Bad soll mehr sein als nur eine funktionelle Nasszelle, wie sie aus Plattenbauten bekannt und berüchtigt ist. Zwei mal Zwei Meter – das waren früher die Höchstmaße für ein Badezimmer. Der Begriff „Zimmer“ ist bei solchen Maßen natürlich ein Witz. Wer Glück hatte bekam sogar eine Waschmaschine unter, ansonsten stieß man beim Toilettengang mit den Knien entweder an die Heizung oder kollidierte mit der Wand beim Hose hochziehen. Wanne oder Dusche waren ebenfalls äußerst sparsam konzipiert. Von Gemütlichkeit oder echter Entspannung konnte dabei keine Rede sein. Und für Badmöbel war erst recht kein Platz. Allenfalls ein Spiegelschrank passte an die Wand über dem Waschbecken.

Exklusive Badmöbel – oder einfache Regale?

Die Beantwortung dieser Frage hängt von den Platzverhältnissen ab. Vom Badpalast bis hin zur immer noch winzigen Nasszelle ist jede Art Badezimmer vertreten und will trotzdem wohnlich ausgestattet werden. Moderne Badmöbel helfen dabei. Im Online Shop gibt es eine große Angebotspalette, die stationären Badausstattern oder Baumärkten mengenmäßig weit überlegen sind und die Auswahl erleichtern. Dabei muss sich der Verbraucher nur noch entscheiden, ob er es rustikal oder postmodern möchte. Für große Bäder werden ganze Badmöbel Serien angeboten. Für kleine Bäder genügen passgenaue Regale und Kleinmöbel. Es darf etwas mehr sein, als ein einfacher Spiegelschrank, der dennoch wegen seiner überzeugenden Funktionalität nach wie vor gern genutzt wird und wohl nie aus der Mode kommt. Eines haben moderne Badmöbel heute gemeinsam: Sie sind praktisch, formschön und passen in jedes Bad.